Big Picture zu FTI-Themen rund um die Automatisierung, Digitalisierung und Dekarbonisierung des Systems Bahn

Ergebnis des Stakeholderprozesses zur FTI-Themensetzung auf nationaler und europäischer Ebene zu Automatisierung, Digitalisierung und Dekarbonisierung des Systems Bahn
Big Picture System Bahn (Brightpicture Graphic Recording & Co, by Edith Steiner-Janesch)

2017 herrschte verstärkte Nachfrage nach Forschungs-, Technologie- und Innovationsthemen im Bereich der Automatisierung, Digitalisierung und Dekarbonisierung des Systems Bahn auf Seiten der österreichischen Bahnindustrie und -forschung.

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie hat darauf reagieren und im ersten Quartal 2018 zu einem Stakeholderprozess zur Identifikation von Forschungs- Technologie- und Innovationsthemen auf nationaler und europäischer Ebene zu Automatisierung, Digitalisierung und Dekarbonisierung des Systems Bahn eingeladen.

Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmens und Forschungseinrichtung aus der Bahnindustrie und -forschung konnten diskutiert zu welchen Themen sie in den nächsten Jahren Forschungs- und Entwicklungsbedarf sehen, der in weiterer Folge zu neuen Produkten, Dienstleistungen, Prozessen oder Geschäftsmodellen beitragen kann, die wiederum zur Wettbewerbsfähigkeit im System Bahn in 2030 und damit einem nachhaltigen Verkehrssystem beitragen können.

Im Rahmen des Prozesses haben vier Workshops stattgefunden:

  • Workshop 1 zu „Automatisierung des Bahnbetriebs - Optimieren und Ausrüsten der Fahrzeuge und Infrastruktur" am 2. Februar 2018
  • Workshop 2a + 2b zu "Digitalisierung im System Bahn mit Mehrwert für NutzerInnen und KundInnen – Neuorganisationen der Transportketten und -netze – Nutzbarmachen von Daten – Schaffen multimodaler Mobilitätsdienste – Digitalisierung entlang der Transportkette" am 8. bzw. 13. Februar 2018
  • Workshop 3 zu „Werkstoffe & Antriebe - Beitrag zur Dekarbonisierung durch interdisziplinärere Ansätze aus der Luftfahrt- und Automobilbranche – Zukunftsfähige Antriebsformen – Leichtbau" am 2. März 2018.

Insgesamt haben sich mehr als 80 Personen aktiv an dem Prozess beteiligt haben und an einem oder mehreren Workshops teilgenommen.

Die im Rahmen des Prozesses identifizierten Forschungs- und Entwicklungsbedarfe wurden analysiert und in 17 FTI-Themen geclustert. Darüber hinaus wurde der Prozess mit einem Graphic Recording dokumentiert und daraus ein Big Picture entwickeln.

Als Ergebnis liegen nun das Big Picture als auch die Beschreibung der 17 FTI-Themen vor. Letzte enthält auch Hinweise in welchen zukünftigen Ausschreibungen und FTI-Programmen die jeweiligen Themen voraussichtlich adressiert werden können.

Die Ergebnisse werden u. a. in die Ausschreibungen im FTI-Programm „Mobilität der Zukunft" einfließen sowie in die Positionierung der österr. Bahnindustrie und -forschung auf europäischer Ebene, vor allem im Zusammenhang mit der Fortführung von Shift2Rail nach 2020.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang