Forschungs-, Technologie- und Innovationsstrategie Mobilität (FTI-Strategie Mobilität)

Hintergrund

Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK), Sektion III - Innovation und Technologie, Abteilung Mobilitäts- und Verkehrstechnologien ist für die Gestaltung der österreichischen Forschungs-, Technologie- und Innovationsagenda im Bereich Mobilität verantwortlich. Unser Ziel ist es, einen Beitrag für ein zukunftsfähiges, nachhaltiges Mobilitätssystem zu leisten und gleichzeitig Forschung und Unternehmen in diesem österreichischen Schlüsselsektor zu stärken.
Mit dem Auslaufen des nationalen FTI-Programms „Mobilität der Zukunft" (2012-2020) und des aktuellen EU-Forschungsrahmenprogramms Horizon 2020 soll die zu erarbeitende FTI-Strategie Mobilität die Weichen für die zukünftige Ausgestaltung forschungs- und innovationspolitscher Maßnahmen im Bereich Mobilität stellen sowie die erfolgreiche österreichische Positionierung in mobilitätsrelevanten Themenfeldern des künftigen EU-Forschungsrahmenprogramms Horizon Europe unterstützen.

Die Erstellung der FTI-Strategie Mobilität erfolgt im Zeitraum November 2019 bis Mai 2020.

Der Strategieprozess wird von einem Steuerungsteam aus Vertreterinnen und Vertretern von BMK, der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG), AustriaTech – Gesellschaft des Bundes für technologiepolitische Maßnahmen GmbH und AIT Austrian Institute of Technology GmbH (Center for Innovation Systems & Policy) begleitet.

Was bisher geschah ...

Die Auftaktveranstaltung zum Strategieprozess hat am 25. und 26. November 2019 in Wien stattgefunden mit über 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Sie umfasste einen Rückblick
auf die bisherigen FTI-Maßnahmen des BMK im Bereich Mobilität, v. a. das FTI-Programm „Mobilität der Zukunft", einen Ausblick auf zukünftige FTI-Maßnahmen des BMK durch nationale und internationale Expertinnen und Experten zu aktuellen verkehrs-, umwelt-, forschungs-, technologie- und innovationspolitischen Entwicklungen und drei parallelen interaktiven Workshops als Input für den weiterführenden Prozess.
Alle Unterlagen zur Auftaktveranstaltung finden Sie online abrufbar unter https://www.ffg.at/veranstaltung/fti-konferenz-mobilitaet

Wie es weitergehen wird ...

Im ersten Halbjahr 2020 werden zwei öffentliche Konsultationen sowie neun Workshops zu spezifischen Themen stattfinden.

Im Rahmen der ersten öffentlichen Konsultation hatten Sie bis 5. März 2020 die Möglichkeit Stellung zur bisher erarbeiteten Vision und Mission, aber auch ersten inhaltlichen Schwerpunktsetzungen, einzubeziehenden Zielgruppen sowie forschungs- und innovationspolitischen Instrumenten zu beziehen.

Zu folgenden Themen werden Workshops stattfinden:

  • Workshop 1: Zielbilder & Narrative
  • Workshop 2: Energie & Mobilität
  • Workshop 3: Digitalisierung & Mobilität
  • Workshop 4: (Public) Operators
  • Workshop 5: Interventionsmix
  • Workshop 6: FTI Experimente und Transfer in die Praxis
  • Workshop 7: transnationale und europäische Kooperationen
  • Workshop 8: Gesundheit & Mobilität
  • Workshop 9: Kooperation auf Ministeriumsebene

Eine Abschlussveranstaltung ist für 14. September 2020 in Wien geplant. Weitere Details folgen.

Für allfällige Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Projektleiterin Frau DI (FH) Sarah Bittner-Krautsack MBA unter sarah.bittner-krautsack@bmk.gv.at.