Staatspreis 2015

Unter dem Motto „vernetzt und serviceorientiert“ hat das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) im Juni zum achten Mal den Staatspreis Mobilität verliehen.

Die Bandbreite der siegreichen Projekte reichte von einem Assistenzsystem für sehbehinderte Menschen im öffentlichen Verkehr bis zu einem multimodalen internationalen Güterverkehrsterminal in Oberösterreich. Insgesamt fünf innovative Ideen wurden im Palais Ferstel in Wien prämiert.

Staatspreis Mobilität 2015

Staatspreis Mobilität 2015: Mobilitätskonzept Leben am Helmut Zilk Park

Staatspreis Mobilität 2015: ways4me

Staatspreis Mobilität 2015: Kombimo II

Staatspreis Mobilität 2015 - Rock Tainer Ore

Staatspreis Mobilität 2015: Smile

Staatspreis Mobilität 2015: Enns Multimodal

Staatspreis Mobilität 2015: TTA Drive

Staatspreis Mobilität 2015: Unterwegs

Staatspreis Mobilität 2015: Diversität als Chance

Staatspreis Mobilität 2015: Smart Future TEC2MOVE

Staatspreis Mobilität 2015: Park&ride

Staatspreis Mobilität 2015: Highlight

Diese Seite teilen ...

zum Anfang