TRACE – Zur Modellierung der Routenwahl des Straßengüterverkehrs in Österreich

Handbuch zur Berücksichtigung der Routenwahl bei der Verkehrsnachfragemodellierung des Straßengüterverkehrs

Bibliographische Daten

DI Dr. Georg Hauger, DI Tamara Vlk ([science:talk] HAUGER), DI Daniel Elias, DI Anna König, Di Dr. Friedrich Nadler, DI Birgit Nadler, Johannes Stehno (nast consulting ZT)
Herausgeber: Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Inhaltsbeschreibung

Derzeit konzentrieren sich gängige Verkehrsnachfragemodelle im (letzten) Arbeitsschritt, in welcher die Verkehrsumlegung stattfindet, im Wesentlichen auf das Routenwahlverhalten im Personenverkehr. Dazu werden verschiedene Optimierungsalgorithmen herangezogen, die allerdings die spezifischen Routenwahlkriterien des Straßengüterverkehrs nicht oder nicht vollständig abbilden. Dies erschwert die zuverlässige Modellierung und Prognose des Straßengüterverkehrs mittels gängiger Verkehrsmodelle; die Abbildungsgenauigkeit der Routenwahl im Straßengüterverkehr ist daher stark limitiert, in Extremfällen sogar invalide.

Die F&E-Dienstleistung TRACE hat daher ausgehend vom momentanen Stand des Wissens versucht, die Einflussgrößen für die Routenwahl im Straßengüterverkehr zu identifizieren und einen Methodenleitfaden sowie eine Anleitung zur systematischen Sammlung, Auswertung und Schätzung der wahrscheinlich relevanten Entscheidungsparameter entwickelt.

Die F&E-Dienstleistung wurde vom Institut für Verkehrssystemplanung HAUGER KG gemeinsam mit nast consulting ZT GmbH durchgeführt.

Downloads

Diese Seite teilen ...

zum Anfang