Bausteine und Szenarien für eine flächendeckende Mobilitätsgarantie entwickelt – Projekt „FLADEMO“

Die aus dem Programm Mobilität der Zukunft geförderte Forschungs- und Entwicklungs-Dienstleistung FLADEMO hat Wissensbausteine für die Definition und Umsetzung einer flächendeckenden Mobilitäts-Servicegarantie (fMSG) erarbeitet sowie fünf Szenarien für die Umsetzung einer solchen Garantie erstellt und analysiert.

Kurzbeschreibung

Die fünf Szenarien zeigen auf Basis von Modellberechnungen, welche Wirkung verschiedene Maßnahmenkombinationen in Hinblick auf die Ziele der Daseinsvorsorge, der Barrierefreiheit sowie ökologische Ziele haben könnten. Die Szenarien 1 und 5 sowie ein zusätzliches „Business as usual"-Szenario stellen dabei die untere und obere Schranke der Handlungsmöglichkeiten dar. Sie dienen in erster Linie dem theoretischen Vergleich und werden nicht zur Umsetzung empfohlen. Im Folgenden sind die Szenarien mit ihren wesentlichen Parametern aufgelistet:

Szenario 1: „Alle Regionen mitnehmen" – verbessertes ÖV-Angebot vor allem im ländlichen Raum ohne weitreichende Push-Maßnahmen

Szenario 2: „Fokus aktive Mobilität" – stark verbesserte Infrastruktur für Fuß- und Radverkehr und verbessertes ÖV-Angebot

Szenario 3: „Schwerpunkt Pooling" – Fokus auf Fahrgemeinschaften mit Privat-PKWs und verbessertes ÖV-Angebot

Szenario 4: „Ciao MIV!" – weitreichende ÖV-Verbesserung in allen Regionen und starke Push-Maßnahmen zur Eindämmung des motorisierten Individualverkehrs

Szenario 5: „Fragwürdige Utopie" bzw. „ÖV für alles und jeden" – öffentliche Mobilitätsangebote 24/7 für alle gratis und starke Push-Maßnahmen zur Eindämmung des motorisierten Individualverkehrs

Die Modellierungsergebnisse zeigen, dass eine Verdichtung des ÖV-Angebotes als alleinige Maßnahme zwar zu den Zielen Daseinsvorsorge und Barrierefreiheit der fMSG beiträgt, für das Erreichen der ökologischen Ziele aber nicht ausreichend ist. Hierfür spielt aktive Mobilität eine entscheidende Rolle. Ein alleiniger Fokus auf Pooling (Mitfahrgelegenheiten) könnte den Pkw dagegen weiter attraktivieren und in einer möglichen Zunahme an Fahrten resultieren.

2-3 Szenarien klimatauglich

Im Projekt Transition 2040 des Umweltbundesamts (Angelini et al., forthcoming) wurde gezeigt, dass die Fahrleistung bis zum Jahr 2040 auf 51 Mrd. Pkw-km gesenkt werden muss, um das Ziel der Klimaneutralität im Personenverkehr im Jahr 2040 zu erreichen. Aus der Modellberechnung geht hervor, dass die Fahrleistung nur mit den Szenarien „Ciao MIV!" und „Fragwürdige Utopie/ÖV für alles und jeden" soweit verringert werden könnte, dass die Klimaziele erreichbar sind. Das Szenario „Aktive Mobilität" ist aufgrund einer anderen Pkw-Flottenentwicklung nicht direkt mit den übrigen Szenarien vergleichbar, seine Kompatibilität mit den Klimazielen müsste noch im Detail geprüft werden.

Neben den genannten Szenarien werden in FLADEMO folgende 5 verkehrspolitische Bausteine vorgeschlagen, die im Sinne einer Mobilitätsgarantie berücksichtigt werden könnten.

 

1. Verfügbarkeit von Infrastrukturen für nachhaltige Mobilität (z.B. Wege und Abstellanlagen sowie Haltestellen) in einer bestimmten Mindestqualität (z.B. baulich getrennter Radweg, definierte Maximal-Entfernung der Haltestellen)#

2. Ein bestimmtes Mindestmaß eines Mobilitätsangebots (öffentlichen Verkehrs (ÖV) als Linienverkehr oder Bedarfsverkehr) innerhalb von Siedlungsgebieten (mit einer bestimmten Bedienqualität z. B. Taktung wie z.B. ½ h und innerhalb eines bestimmten Zeitraums (z.B. 6.00-18.00))

3. Eine Ausfalls- bzw. Anschlussgarantie, bei Verspätung oder Ausfall von bestimmten ÖV-Angeboten, Bedarfsverkehren und Pooling-Angeboten (genauer festzulegen: Verspätung in welchem Ausmaß, bei welcher Taktung, wie oft im Jahr kann es in Anspruch genommen werden etc.)

4. Ein Rechtsrahmen für die Entwicklung von offenen und neutralen Mobilitätsplattformen, die Information und Vermittlung von Verkehrsdienstleistungen nichtdiskriminierend und unverzerrt zur Verfügung stellen.

5. Die Gewährleistung eines flächendeckenden Angebots von Poolingplattformen, die eine Möglichkeit zur Vernetzung von Mitfahrgelegenheiten des privaten MIV bieten.

Stand: Juli 2022

Publikationen

Der Endbericht von FLADEMO sowie weitere wissenschaftliche Publikationen (aufgelistet unter Publications and Links) sind online abrufbar. Neue Mobilitätsdienstleistungen, die das Angebot des öffentlichen Verkehrs ergänzen und damit die Abhängigkeit vom eigenen Pkw senken sollen, werden derzeit in Pilotregionen in den beiden Leitprojekten DOMINO und ULTIMOB erprobt.