Wasserstoffspeicher - Ionische Flüssigkeit als druckloser, ohne Kühlung flüssiger, regenerierbarer Wasserstoffspeicher

Wasserstoff als Energieträger hat große Zukunft. Gemeinsam mit regenerativen Energiequellen ist er eine saubere und klimaschonende Lösung zur Energiespeicherung. Strom aus Wasserstoff mit Hilfe von Brennstoffzellen ist heute Stand der Technik. Zum Durchbruch fehlt eine sichere und wirtschaftliche Speichermöglichkeit für Wasserstoff.

Kurzbeschreibung

Inhalte und Zielsetzungen

Bisher bekannte Systeme zur chemischen Speicherung von Wasserstoff sind zu wenig stabil, bei Umgebungstemperatur fest oder benötigen hohe Temperaturen zur Wasserstofffreisetzung.

Ergebnisse und Ausblick

Proionic ist es gelungen, flüssige und stabile Speichermedien mit hohen Speicherdichten chemisch zu synthetisieren. Diese Wasserstoffspeicherdichten in Ionischen Flüssigkeiten sind vergleichbar mit der Speicherkapazität von H 2-Druckspeichern. Lagerung/Transport erfolgt drucklos bei Umgebungstemperatur und nahezu verlustfrei. Durch die erfolgreiche Entwicklung eines edelmetallfreien Katalysators kann die Freisetzung des Wasserstoffs aus dem Speicher bedarfsgerecht gesteuert werden und bei Raumtemperatur ablaufen. Das Speichermedium ist chemisch regenerierbar und kann stets neu mit Wasserstoff beladen werden, wobei noch Entwicklungsbedarf besteht die Kosten der Regenerierung zu reduzieren.

Projektbeteiligte

Projektleitung

proionic GmbH
Dr. Nicole Mayer

Projektpartner

  • VTU Engineering GmbH
    Dr. Michael Koncar
  • TU Graz - Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik
    Assoc. Prof. Viktor Hacker

Kontaktadresse

proionic GmbH
Dr. Nicole Mayer

Tel.: +43-316-4009-4200
Fax: +43-316-4009-4228
E-Mail: nicole.mayer@proionic.com

Dieses Projekt wurde im Rahmen des Programms "Mobilität der Zukunft" vom bmvit finanziert.

Weiterführende Informationen finden Sie im Infonetz der FFG.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang