LESS - Lebensdauererhöhung bei Schwungradspeichersystemen

Der Einsatz von Schwungradspeichern, die bei Hybridfahrzeugen zu wesentlichen Kraftstoffeinsparungen beitragen, ist derzeit aufgrund der Lebensdauer kaum realisierbar. Daher sollen Maßnahmen zur Belastungsreduzierung untersucht werden.

Kurzbeschreibung

Inhalte und Zielsetzungen

Schwungradspeicher können Hybridfahrzeuge zu wesentlichen Kraftstoffeinsparungen verhelfen. Die Lebensdaueranforderung ist mit Wälzlagern nach dem derzeitigen Stand der Technik kaum realisierbar. Um diese trotzdem zu erreichen, sollen Maßnahmen zur Belastungsreduzierung untersucht werden.

Methodische Vorgehensweise

Hierfür wird eine Lagerabstützung simulations-technisch untersucht und deren Funktion und Tauglichkeit am Prüfstand verifiziert.

Projektbeteiligte

Projektleitung

Technische Universität Graz - Institut für Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik

Kontaktadresse

Technische Universität Graz - Institut für Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik
Tel.: +43-316-873-7366
Fax: +43-316-873-7370
E-Mail: michael.bader@tugraz.at

Dieses Projekt wurde im Rahmen des Programms "Mobilität der Zukunft" vom bmvit finanziert.

Weiterführende Informationen finden Sie im Infonetz der FFG.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang