Industrienahe Dissertationen 2018 - 4. Ausschreibung - Forschungskarrieren in Industrie & Wirtschaft

Gesucht werden Dissertationen, die im Rahmen eines F&E-Projektes in Unternehmen oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen mit Standort in Österreich umgesetzt werden. Den DissertantInnen muss mindestens die Hälfte einer Vollzeitbeschäftigung geboten werden. Die Dissertationsprojekte sollen DissertantInnen Einstiegsmöglichkeiten in die angewandte Forschung bieten.

Eine Industrienahe Dissertation ist an keine Wissenschaftsdisziplin gebunden, sondern für alle Forschungsfragen in Unternehmen mit Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten offen. Besonders erwünscht sind Dissertationsprojekte mit einem Anwendungsbezug in den Bereichen Mobilität, Produktion, Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) und Energie.

Die wichtigsten Infos:

  • Förderung bis zu max. 100.000 EUR pro Dissertationsprojekt
  • Max. 50% Förderung
  • Projektdauer: mind. 24 Monate bis max. 36 Monate
  • Laufende Einreichung von 12.03.2018 bis längstens 31.10.2019, 12:00 Uhr MEZ. Sind die Förderungsmittel vor diesem Einreichschluss ausgeschöpft, wird die Ausschreibung geschlossen.
  • Um speziell weibliche Studierende anzusprechen, sind 50 Prozent der Mittel für Projekte mit Dissertantinnen reserviert.

Für Rückfragen zur Ausschreibung zu den Dissertationen steht Ihnen Frau Adelheid Merkl (T: 05 77 55 – 2714, adelheid.merkl@ffg.at) von der FFG sehr gerne zur Verfügung.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang