Talente – Ausschreibung FEMtech-Praktika für Studentinnen 2022

Unterstützung beim Einstieg in eine Forschungskarriere

FEMtech-Praktika sind hochwertige Praktikumsplätze für weibliche Studierende in Unternehmen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Im Mittelpunkt steht die Vermittlung von praxisbezogenem Know-how durch qualifizierte Betreuung, die aktive Mitarbeit der Studentinnen an Forschungsprojekten und die Heranführung an die angewandte Forschung. Das Praktikum kann auch von Studentinnen im Zuge der Erstellung ihrer Abschlussarbeit (z. B. Diplom-, Master-, Bachelorarbeit) absolviert werden.

Welche Themen sind förderbar?

In dieser Ausschreibung werden besonders Projekte im Schwerpunkt Mobilitätswende gefördert. Praktika in anderen naturwissenschaftlich-technischen Themen können ebenfalls eingereicht werden.

Für die Ausschreibung sind insgesamt 2.533.000 Euro vorgesehen. Für den Schwerpunkt Mobilitätswende stehen 533.000 Euro Budget zur Verfügung. Für Praktika in anderen naturwissenschaftlich-technischen Themen stehen 2 Millionen Euro Budget zur Verfügung.

In Ihrem eCall-Antrag wählen Sie den Schwerpunkt Mobilitätswende oder die Kategorie „andere Themengebiete" aus. Praktika im Schwerpunkt Mobilitätswende müssen im eCall richtig zugeordnet werden, solange Mittel dafür vorhanden sind.

Mobilitätswende

Ziel der Mobilitätswende ist ein nachhaltiges, klimaneutrales und inklusives Mobilitäts- und Transportsystem zur Sicherung der Lebensqualität in Österreich. Mögliche Forschungsbereiche sind:

  • Städte - urbane Mobilität klimaneutral gestalten: Klimaneutrale Gestaltung der urbanen Mobilität durch klimafitte Nutzungs- und Verhaltensmuster, innovative Mobilitätsangebote und innovative Bausteine für eine zukunftssichere Umgestaltung des urbanen Mobilitätssystems
  • Regionen - ländliche Räume mobilisieren und nachhaltig verbinden: Nachhaltige Mobilisierung und Verbindung ländlicher Räume durch verkehrssparende Strukturen und Mobilitätsmuster, klimafreundliche Mobilitäts- und Standortsicherung, sowie klimafreundliche überregionale Verkehrssysteme
  • Digitalisierung - Infrastruktur, Mobilitäts- und Logistikdienste effizient und klimaverträglich betreiben: Digitalisierung und Mobilitätsdaten zum klimaverträglichen und effizienten Betreiben von Verkehrsinfrastrukturen, -flächen und, Mobilitäts- und Logistikdiensten
  • Technologie - umweltverträgliche Verkehrstechnologien entwickeln: Technologische Systemlösungen, klimaneutrale Antriebssysteme, umweltverträgliche Komponenten, Technologien im Bereich automatisiertes, vernetztes und autonomes Fahren, Kreislaufwirtschaft und klimaneutrale Energieversorgung und -träger im Mobilitätssystem

Ziel im Rahmen der Mobilitätswende ist es, einen möglichst hohen Anteil des Oberflächenverkehrs durch die energieeffizienteste Technologieoption der Batterie-Elektromobilität abdecken zu können. Dort wo eine Elektrifizierung durch Batterien technisch schwer möglich ist (konkret im Heavy-Duty-Bereich), soll der Einsatz der Wasserstoffbrennstoffzellentechnologie adressiert werden und, wo auch dieser technisch schwer realisierbar ist (konkret der Schifffahrt und Luftfahrt), soll die Anwendung klimaneutraler Energieträger (insbesondere synthetische strombasierte Kraftstoffe) adressiert werden.

In allen anderen naturwissenschaftlich-technischen Themen außerhalb von Mobilitätswende sind ebenfalls Praktikumsplätze möglich.

 

 

Die Ausschreibung ist von 08.03.2022 bis 25.05.2022, 12:00 Uhr geöffnet.

Werden die Mittel vor der Frist ausgeschöpft, wird die Ausschreibung vorzeitig geschlossen.

 

Weitere Informationen zu den Einreichkriterien finden Sie auf der FFG-Webseite.