12. Ausschreibung Mobilität der Zukunft - Batterieinitiative und Mobilitätswende

In der 12. Ausschreibung aus dem Programm "Mobilität der Zukunft" werden Schwerpunkte aus "Batterieinitiative" und "Mobilitätswende" ausgeschrieben. Insgesamt stehen 9,8 Mio. € zur Verfügung. Einreichfrist: 13.2.2019, 12:00 Uhr

Inhalte

  • Erste Ausschreibung zur Batterieinitiative
  • Ein Leitprojekt "Integrierte Personenmobilität"
  • Forschung und Innovation zu Schlüsselfaktoren der Mobilitätswende in der Personenmobilität z.B.:
    • zur Transformation öffentlicher Mobilitätsräume
    • zu neuen Nutzungsparadigmen und suffizienten Verhalten
    • zur bewegungs- und gesundheitsfördernde Nah- und Mikromobilität oder
    • zu neuen öffentlich nutzbaren Mobilitätsangeboten
  • Grundlagenorientierte Mobilitäts- und Verkehrsforschung in den Aufgabenstellungen:

    • Potenziale und Wechselwirkungen "Virtuelle Mobilität - physische Mobilität"
    • Automatisierte Mobilität und Inklusion
    • Mobilität und Wirkungen für nachhaltige Entwicklung
    • Mobilitätswende in den Köpfen (Management von Transitionsprozessen)

Einreichfrist: 13.2.2019, 12:00 Uhr
Verfügbares Budget: ca. 9,8 Mio. €

Eine Einbindung von Bedarfsträgern und Gemeinden in Forschungsvorhaben wird vom BMVIT explizit empfohlen. Beim Klimabündnis Österreich wurde eine Kontaktstelle eingerichtet, die ggf. geeignete Kontakte zu Ansprechpersonen für Kooperationen im Rahmen geplanter Forschungsvorhaben in interessierten Klimabündnisgemeinden vermitteln kann. Forschungsvorhaben, die an einem Match-Making mit Gemeinden interessiert sind, wird eine rechtzeitige Kontaktaufnahme mit Frau DI Irene Schrenk vom Klimabündnis Österreich empfohlen (irene.schrenk@klimabuendnis.at).

Leitfaden und weiterführende Informationen

Diese Seite teilen ...

zum Anfang